Checkliste für Abstimmungen

Eins unserer Kerngeschäfte sind die Abstimmungen von Umbauten, wie z.B. größere Turbos auf dem 1.8T oder 2.0 TFSi. Oder auch Turbo- und Kompressoraufrüstungen für Saugmotoren wie z.B. Audi RS4 V8 B6 oder die R32 Serie.
Leider kommt es immer wieder vor, dass wichtige Dinge beim Umbau falsch gemacht, oder einfach vergessen werden. Dies wird dann von uns meist behoben, was für Euch teurer ist, und unsere Zeitplanung kaputt macht.
Um einige häufig gemachte Fehler auszuschließen, möchten wir Euch daher eine kleine Checkliste mit an die Hand geben, damit Ihr das Auto so gut präpariert wie es geht.

Checkliste für Umbauten

Ist das Ladeluftsystem dicht?

Bitte das Ladeluftsystem vom Luftmassenmesser bis auf die Einlassventile abdrücken, so dass auch die Unterdruckleitungen mit einbezogen werden. Ein Motor mit undichtem Ladeluftsystem kann nicht abgestimmt werden!
Sind die Düsen ausreichend dimensioniert?
Welche Düsen sind verbaut, von welchem Hersteller? Bevor doppelt gekauft werden muss, bitte bei uns anfragen welche die richtigen Injektoren für den Umbau sind. Oder einen plausiblen Düsenrechner im Netz benutzen.

Benzinpumpe verbaut?

Bei fast keinem Umbau reicht die serienmäßig verbaute Benzinpumpe aus, um den Motor mit ausreichend Menge zu versorgen. Und wenn sie doch ausreicht, empfehlen wir trotzdem den Einbau einer zweiten Pumpe inline (bis 450 PS). Einfach nur im sicher zu gehen. Die Pumpe ist nicht teuer im Vergleich zu einem geschmolzenen Kolben!

894665_581353321884384_882576650_o

Luftmassenmesser groß genug?

Der LMM ist die wichtigste Größe bei der Berechnung der Gemischaufbereitung. Die serienmäßig verbauten Teile reichen eigentlich nie aus wenn größere Lader verbaut sind. Beim 1.8T mit Seilzug DK empfehlen wir den LMM vom Golf 3 VR6. Bei den Modellen mit E-Gas bis 400 PS den LMM vom Golf 4 R32 DSG, wenn es über 400 PS werden sollen, bitte den LMM vom Audi RS4 B5 nehmen. Wichtig: Die Gehäuse sind das wichtige, Sensorelemente sind gleich! Bei anderen Motoren bitte anfragen, wenn wir das Auto Abstimmen können, dann wissen wir auch welche LMM verbaut werden müssen.

Ladedrucksensor groß genug?

Die 1.8T sind i.d.R. mit einem Sensor ausgestattet, der 1.54 bar messen kann und seine 5V max. Spannung dann erreicht hat. Wer aber über 1.54 bar fahren möchte, und nicht per Blindflug unterwegs sein will, der braucht einen anderen MAP-Sensor. Beim 1.8T passen je nach verbauter Sensorgröße die Teile vom RS3 oder 1.9TDi Kennung ARL. VCDS kann dann zwar immer nur noch 1.54 bar anzeigen, aber zum Abstimmen und Korrekturkennfelder wird der größere Messbereich dennoch benötigt.

736240_535597013126682_1000744013_o

Ladeluftkühlung ausreichend?

Finger weg von Ladeluftkühlern um 100,– EUR, wenn es deutlich über 300 PS werden sollen. Wir verbauen nur noch Netze von Garrett oder Precision, weil der Wirkungsgrad einfach viel besser ist. Billige Kühler resultieren in hohen Ansauglufttemperaturen, was die Klopfneigung des Motors erhöht und im besten Falle nur Leistung kostet.

Nockenwellen verbaut?

Wenn andere Nockenwellen verbaut sind, müssen wir das wissen. Die meisten Wellen müssen eingemessen werden. Das ist in der Tat nicht ganz einfach. Wir empfehlen daher, diese Arbeiten bei uns erledigen zu lassen.

77721_490980404255010_1605309358_o

Abgasanlage mit wenig Gegendruck verbaut?

Ist die Abgasanlage groß genug? Faustregel: 63.5mm bis 300 PS, 70mm bis 400 PS, 76mm bis 500 PS. Fast noch wichtiger als der Durchmesser ist aber der Dämpferaufbau. Sind die Dämpfer innen wirklich auch so groß wie der Rest, oder verjüngen sie sich? Sind vielleicht sogar Kammerdämpfer verbaut?

Welchen Sprit willst Du fahren?

Wir können auf 95, 98, 102 Oktan, oder auch E85 abstimmen. Dazu musst Du uns sagen was Du fahren willst, und der Sprit sollte auch bei Anlieferung des Fahrzeugs drin sein, und zwar ausreichend!

2014-07-09 15.37.06

Brauchst Du eine Vor-Abstimmung?

Neue Motoren müssen eingefahren werden. Dazu bieten wir an, das Steuergerät schon auf dem Postwege mit einem file zu versehen, was Dir das gefahrlose Einfahren und die Fahrt zu uns ermöglicht. Dazu berechnen wir EUR 300,–, welche dann mit der finalen Abstimmung verrechnet wird.

Mobil bleiben

Eine Einzelabstimmung dauert immer länger als einen Tag, Dein Auto muss also bei uns stehen bleiben. Wir bieten Dir einen kostengünstigen Mietwagen an, bitte aber den Termin dann im Vorfeld klären.

Umbauten

Reifenwahl und Tieferlegung

Wir stimmen fast immer online auf dem Prüfstand ab. Die Belastung für die Reifen ist da oftmals nicht ganz ohne, Winterreifen sind daher für eine Einzelabstimmung ungeeignet, da sie zu warm werden und platzen können. Durch unseren Scheitelrollenprüfstand benötigt Dein Auto lediglich 40mm Bodenfreiheit.

10496086_810481042304943_9214622867758396501_o

Sending
User Review
0 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.